Fapping, NoFap & Fapstinance – Was steckt dahinter?

Das Wort Fapping leitet sich von dem Geräusch, das beim Onanieren entsteht, ab und bedeutet Onanieren. Das gemeinte Geräusch entsteht im Zuge des Vor- und des Zurückschiebens der Vorhaut und hört sich wie ein „fap“ an. Vor allem in englischsprachigen Communities, Foren & sozialen Netzwerken liest man oft die Worte „fap fap fap“ – diese werden in der Regel in parodistischer Weise benutzt. Wenn man beispielsweise auf Facebook ein Bild einer sehr attraktiven Frau oder sonstiger Gegenstände sieht, die man gern besäße oder benutzte, kann man mit den Worten „fap fap fap“ seine Begeisterung dafür ausdrücken – man deutet damit an, dass man das Dargestellte so toll findet, dass man sich darauf am liebsten einen runterholen würde. Die Bezeichnung Fapping hat sich mittlerweile im Sprachgebrauch eingedeutscht, wie sich hier lesen lässt.
Fapping oder NoFap? Meme

Die Onanie im geschichtlichen Rückblick

Das Onanieren hat im geschichtlichen Kontext eine lange Historie. Im 18. Jahrhundert galt es noch als eine ganz furchtbare Sünde und wurde mit einer Art Selbstbefleckung gleichgesetzt. Noch heute ist der Selbstbefriedigungsvorgang in einigen Kulturen, noch mit einem Stigma gleichgesetzt. In den vergangenen Jahrhunderten, machten zahlreiche Mediziner die Selbstbefriedigung sogar für zahlreiche Krankheiten, wie Schwindsucht oder Verdauungsstörungen verantwortlich. Die Theorien sowie die Therapien gegen die Krankheit der Selbstbefriedigung nahmen teilweise bizarre Formen an. Eltern von onanierenden Kindern wurde empfohlen, ihre Kinder nachts in ihren Betten anzubinden, um sie vor der Selbstbefriedigung zu beschützen und das Schlafen auf harten Matratzen sowie dünnen Decken, galten als Heilmittel.

Durch all diese Maßnahmen sollte der Wahn der zur Masturbation führte, sofort erstickt werden. Erst zum Ende des 19. Jahrhunderts, gab es einen Wandel in diesem Themengebiet. Die Selbstbefriedigung wurde ab diesem Zeitpunkt nur noch von Zeit zu Zeit mit negativen gesundheitlichen Auswirkungen in Verbindung gebracht. Im Zuge einer offenen und gesunden Sexualität wird insbesondere jugendlichen erwachsenen empfohlen offen und ungeniert mit dem Thema Selbstbefriedigung umzugehen.

Was hat es mit Reddit & NoFap auf sich?

Es gibt ein Reddit-Board zum Thema NoFap, das hier zu finden ist. Hier tauschen sich vor allem Männer darüber aus, wie sie mit ihrer Enthaltsamkeit gegenüber der Mastubation zurechtkommen. Außerdem werden Tipps zum Umgang mit eventuell aufkommender Lust gegeben, um selbiger nicht zu erliegen. Die NoFap-Community besitzt ihre ganz eigenen Theorien sowie Ideologien. Jeden Tag treffen sich deren Mitglieder oder vielmehr Anhänger digital, um über den Akt der Selbstliebe zu sprechen. Diese Onlinevereinigung hat aktuell ca. 81.000 Mitglieder in ihrer Community. Umgangssprachlich nennen sie sich „fapstronauts“. Die Mitglieder rücken tagtäglich die Themen Vertrauen, Konzentration, Motivation, Libido und sogar die Penisgröße in den Fokus und diskutieren aus ihren eigenen Blickwinkeln darüber. Dieses dient auch einer Art Hochleistungsselbstkontrolle.

Auf wen ist NoFap ausgerichtet?

Die Gemeinschaft besteht zu einem großen Teil aus Männern in ihren 20er Jahren. Frauen sind in dieser Gemeinschaft herzlich willkommen, machen jedoch nur einen Anteil in Höhe von 5,00 % aus. Themen wie Pornosucht stehen dort im Fokus der Diskussionsrunden.

Die Erfahrung auf Selbstbefriedigung und Pornografie zu verzichten, ist sowohl für Männer, wie auch für Frauen eine durchaus lebensverändernde Situation. Die Ergebnisse und Konsequenzen aus der Verzichtssituation heraus, können jedoch ganz unterschiedlich sein.

Was steckt hinter der Theorie von NoFap?

Für viele Mitglieder ist es durchaus eine Herausforderung für eine bestimmte Zeit auf Selbstbefriedigung zu verzichten. Ein Großteil der Teilnehmer spricht von vielfältigen und überwältigenden Ergebnissen für ihr persönliches Leben. Sie können mehr Vertrauen aufbauen, reduzieren Angst, erhöhen ihre Fokussierung etc.
Wenn der Körper darauf eingestellt ist, viel zu produzieren und vollkommen sexualisiert zu sein, so lenkt dieses von anderen Themen im Leben ab, die Konzentration auf andere Themengebiete wird geringer. Denn die sexuelle Wettbewerbsfähigkeit ist im Mittelpunkt. Es ist nicht zwingend notwendig, komplett auf Masturbation zu verzichten – es spricht nichts dagegen, wenn man sich ab und zu eine Session mit Katja Krasavice genehmigt. Viele User möchten aber künftig komplett verzichten.

Dieser Mann weiß, was Fappen bedeutet.

Was machen Pornos mit deinem Gehirn?

In zahlreichen Studien wurde bewiesen, dass Pornografie durchaus als ein Langzeitproblem zu verstehen ist. Pornos wirken sich viel nachhaltiger auf das Gehirn aus und richten auch wesentlich mehr Schädigungen an, als gedacht wird.
Der übermäßige Konsum von Pornos führt dazu, dass Sexualität den Wert einer Zigarette hat und praktisch nur noch mit dem oberflächlichen Akt verbunden wird, der eine kurze Befriedigung verursacht.
Die Gründer der Plattform raten jedoch nicht dazu die Pornografie zu verteufeln, sondern schlicht auch über die negativen Auswirkungen zu informieren.

Die Realität der Sexualität vs. Scheinbild der Pornobranche

Menschen kämpfen heutzutage auf ganz unterschiedlichen Gebieten der Süchte, wie z. B. die Drogen- oder die Alkoholsucht. Der Hang zur zwanghaften Selbstbefriedigung wird hierbei durchaus unterschätzt, obwohl die Problemstellungen mitunter identisch sind. Es gibt keine spezifischen Nachteile für eine Fapstinence oder ähnliches. Menschen, die sich jedoch eine Zeit lang für diese Art der Enthaltsamkeit entscheiden, erhielten in ihrem Leben einen entscheidenden Mehrwert. Die Phantasien bzw. Einstellungen die die Pornografie vermittelt, verzerrt darüber hinaus bei einer Vielzahl der Pornosüchtigen das sexuelle Eigenempfinden und die Wertigkeit der Sexualität als besonderen Bestandteil im Leben. Die reale Sexualität rückt hierbei wieder in den Fokus ohne verzerrte Idealbilder einer kreierten Realität. Vor allem die Genitalgrößen der männlichen Darsteller sorgen oft dafür, dass junge Männer ihren eigenen Penis für zu klein empfinden. Oft ist dies gar nicht der Fall, falls doch gibt es ja aber noch Websites wie diese oder http://www.penispumpetest.com/.

Mann denkt über NoFap und Reddit nach.

Fazit: NoFap als interessante Lebensweise für junge Menschen

Die no fap Erfahrungen sind komplex. Bei ca. 81.000 Mitgliedern der Onlinegemeinschaft kann von einem umfangreichen Erfahrungsschatz geschöpft werden. Die Gemeinschaft kann insbesondere bei neuen Mitgliedern, die eigene Sexualität durch Enthaltsamkeit weiterentwickeln und neue Impulse bewirken. Es gibt hierbei ein umfangreiches Forum, das no fap Forum, bei dem ein Austausch stattfinden kann. Der Support ist besonders groß im englischsprachigen Raum der deutschsprachige Raum, no fap deutsch, ist hier aktuell noch nicht ganz so weit entwickelt. Wer das Konzept von No Fap für sich selbst als Challenge sieht und an sich sowie an seinem Selbstbefriedigungsverhalten arbeiten möchte, ist in dieser digitalen Gemeinschaft richtig. Themen, wie die no fap Challenge, Effekte von no fap auf Testosteron oder auch no fap Depressionen sind hier relevant.